Wie gestaltet man ein gutes Logo?

Logo ist das Grundelement jeder Marke. Egal, ob Sie ein großes Unternehmen oder ein kleiner Blog sind – Sie möchten eine Marke, die sich von anderen abhebt und die Sie gut machen wollen. Selbst wenn Sie zu einem Unternehmen oder Grafikdesigner ausgelagert werden, können Sie in die Fallgruben fallen. Wie kann man sie vermeiden?

Ein Logo ist normalerweise ein einfaches Symbol und eine kurze Notiz, so dass die Erstellung leicht erscheint. Aber es ist diese begrenzte und prägnante Form, die die Arbeit an diesem Element sehr anspruchsvoll macht. Es liegt an Ihnen, die verschiedenen Botschaften, Werte und Assoziationen zu kombinieren und einen gemeinsamen Nenner für sie zu finden. Sie besitzen nicht nur hohe technische und künstlerische Fähigkeiten, sondern auch Kenntnisse in Marketing, Psychologie oder sogar im Recht. Wie kann man also ein Logo erstellen, das nicht nur schön, sondern auch effektiv als Business-Tool ist?

Logo-Erstellung ist nicht emotional wert. Denken Sie daran, dass dies nur ein Werkzeug ist, das jeden Tag zugunsten der Marke funktionieren sollte. Das ist schwierig, insbesondere wenn wir an der Schaffung einer Marke zum Beispiel für unser eigenes Unternehmen beteiligt sind, aber ein pragmatischer und pragmatischer Ansatz wird sicherlich den gesamten Prozess erleichtern.

Das Logo muss die Imageziele erfüllen. Bevor Sie mit der grafischen Arbeit beginnen, ist es wichtig zu entscheiden, was Sie vor dem neuen Zeichen tun. Das Logo soll den Stil der Marke vermitteln. Wenn wir über das Zeichen für ein gemütliches Restaurant sprechen, muss es freundlich und einladend sein. Wenn du ein Logo für eine Rockband erstellst, wird es ziemlich kühn und lebhaft sein,

Das Logo soll das Publikum der Marke eher erfreuen als seine Schöpfer. Hasst du Grün? Wenn aus irgendeinem Grund diese Farbe von den Kunden geliebt wird, muss man sich die Zähne beißen. Es geht hier nicht um dich. Wenn Sie das Logo zu oft markieren, kommt es auf die „ziemlich hässliche“ Ebene. Wenn Ästhetik der wichtigste Aspekt der Bewertung sein wird, werden unterschiedliche Geschmäcker zu Ihrer Stimme kommen und Sie werden nie zufrieden damit sein. Listen Sie Kriterien auf, die die Diskussion über die Vorzüge des Kurses leiten.

Stehe hervor oder stirb – es ist einerseits Banalität, andererseits die gleiche Wahrheit. Zu Beginn der Logoerstellung lohnt sich ein Blick auf den Wettbewerb. Sammeln Sie an einem Ort die Zeichen, die von den größten Rivalen verwendet werden, und versuchen Sie, daraus Schlüsse zu ziehen. Überlegen Sie, welche Muster im Wettbewerb dupliziert werden. Erstellen Sie auf dieser Grundlage eine Liste der verbotenen Lösungen. Zum Beispiel verwenden die meisten Konkurrenten Blau, vermeiden diese Farbe in ihren Ideen.

Es lohnt sich, nicht nur die Konkurrenz zu beobachten. Suchen Sie nach interessanten Lösungen von anderen Marken. Natürlich will ich nicht die Ideen anderer kopieren. Es geht mehr um Muster und allgemeine Lösungen. Zum Beispiel kann Ihnen das Logo unten sagen, dass Sie ein Tiersymbol verwenden können (zB ein Vogel), Sie können sich auch von einem farbigen Kreis inspirieren lassen.

Wie gestaltet man ein gutes Logo?
5 (100%) 1 vote

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.